02.07.2019|DMG MORI SAILING TEAM

DMG MORI SAILING TEAM stellt Design der neuen Yacht für die Vendée Globe 2020 vor

DMG MORI CO., LTD. (im Folgenden DMG MORI) hat am 30. Oktober 2018 das „DMG MORI SAILING TEAM“ (im Folgenden das „Team“) ins Leben gerufen, zu dem auch der Seeabenteurer Kojiro Shiraishi gehört. Das Team wird an der Vendée Globe 2020 (im Folgenden die „Regatta“) teilnehmen, einer Non-Stop-Regatta um die Welt für Einhandsegler, bei der es keine Unterstützung von außen gibt. Der französische Bootshersteller Multiplast baut für das Rennen die neue Yacht. Die Fertigstellung ist für den September 2019 geplant.

DMG MORI SAILING TEAM
DMG MORI Global One (Bild mit geöffnetem Hauptsegel) “IMOCA60”: 60 ft (18,28 m) in der Länge, 5,85 m in der Breite, 28 m in der Höhe (Mast)

Die Yacht wird den Namen „DMG MORI Global One“ tragen. Dabei steht der Name für das Konzernmotto und repräsentiert den „Global One“-Geist, unter dem Mitarbeiter, Kunden, Partner und angeschlossenen Unternehmen ebenso wie die Mitglieder des Teams und die Fans auf der ganzen Welt sich zur Unterstützung zusammenschließen. Masaki Takayama hat als Geschäftsführer der Etre Design Co., Ltd. das Design der neuen Yacht entwickelt. Seit 2002 war er durchgehend für die Konstruktion aller von Kojiro Shiraishi gesegelten Regattayachten verantwortlich.

Der schwarz-weiße Rumpf der Yacht vereint das Image der Marke DMG MORI. Er hat die Stabilität auch schwierigste See- und Wetterbedingungen zu meistern. Das Boot wird mithilfe neuster Technologien höchste Geschwindigkeiten erreichen und mit dem Zusammenhalt von DMG MORI, den Mitgliedern des Teams sowie allen anderen Beteiligten getragen werden. Die Gestaltung steht dabei genauso für die Entschlossenheit alle Schwierigkeiten im Rennen gemeinsam zu überwinden.

Dazu Kojiro Shiraishi als Skipper des Teams: „Ich habe 30 Jahre lang davon geträumt, an dieser Regatta teilzunehmen und 2016 wurde dieser Traum endlich wahr. Ich wollte als erster Regattateilnehmer aus Asien die Ziellinie überqueren, was mir jedoch 2016 nicht gelang. Ich war zutiefst enttäuscht aber nachdem ich mich mit dem Misserfolg abgefunden und die Trauer überwunden hatte, habe ich mich zu einer erneuten Teilnahme entschlossen. Ich will Herausforderer sein und nicht Verlierer. Für das Engagement von DMG MORI bin ich sehr dankbar, und fühle mich überaus geehrt. Unter dem Motto „Global One“ werden wir zum Besten aller je dagewesenen Teams zusammenwachsen und erfolgreich rund um den Globus unseren Kurs halten. Dabei sind wir sehr froh über die Hilfe und Unterstützung.“

Einige Komponenten der Yacht werden auf den modernsten 5-Achsen- und Dreh-/Fräsmaschinen von DMG MORI gefertigt. DMG MORI ist der globale und nachhaltige Fortschrittmacher der Fertigungsindustrie und will durch die Aktivitäten des „DMG MORI SAILING TEAMS“ die globale Weiterentwicklung in der Fertigungstechnik vorantreiben.

DMG MORI SAILING TEAM


Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner zu allen Themen rund um die DMG MORI Fachpresse.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen