17.09.2019|EMO 2019 - DMG MORI Automotive Excellence

Effiziente Fertigungslösungen für alternative Antriebe

Mit ganzheitlichen Prozesslösungen für eine wirtschaftliche Fertigung begleitet das DMG MORI Automotive Excellence Center den anhaltenden Wandel im Automobilbau.

  • Ganzheitliche und vollautomatisierte Prozesslösungen für Automobilhersteller und deren Zulieferer
  • CTV-Baureihe: kompakte Aufstellfläche und integrierte Automation im vertikalen Produktionsdrehen
  • DMU monoBLOCK, DMU eVo und NHX Baureihen für die produktive Fertigung von Batteriekästen
  • Komplettbearbeitung dank Technologieintegrationen Schleifen, Verzahnen und Messen

Hybrid-Fahrzeuge und rein elektrisch angetriebene Autos haben einen zunehmend großen Anteil an den Modellpaletten der Automobilhersteller. Dieser Wandel verändert auch das Bauteilspektrum im Bereich Automotive. Die neue Modellvielfalt erfordert flexible und effiziente Fertigungslösungen – sowohl für große Serien als auch für kleinere Losgrößen. Als langjähriger Partner im Automobilbau kennt DMG MORI die Anforderungen ganz genau. Mit dieser Erfahrung und dem fachlichen Know-how realisiert der Maschinenhersteller im DMG MORI Automotive Excellence Center ganzheitliche und vollautomatisierte Prozesslösungen für Automobilhersteller und deren Zulieferer.

Gemeinsam mit einer Reihe von Partnern für Werkzeuge, Spannmittel und Automationslösungen bietet das DMG MORI Automotive Excellence Center seinen Kunden ein ganzheitliches Leistungsangebot aus einer Hand.

Mit den Technology Excellence Centern in den Schlüsselindustrien Aerospace, Automotive, Die & Mold und Medical verfolgt DMG MORI den Ansatz, bereits in sehr frühen Projektphasen eng mit den Kunden zusammenarbeiten, um optimale Fertigungskonzepte zu realisieren. So stehen im Automobilbau längst nicht mehr allein die Werkzeugmaschinen im Mittelpunkt, sondern ganzheitliche und hochautomatisierte Prozesslösungen. Gemeinsam mit einer Reihe von Partnern für Werkzeuge, Spannmittel und Automationslösungen bietet DMG MORI seinen Kunden das gesamte Leistungsangebot aus einer Hand.

CTV Baureihe: Kompakte Aufstellfläche und integrierte Automation

Angesichts des schnellen Wandels im Automobilbau beobachtet DMG MORI eine ebenso schnelle Entwicklung von neuen Bauteilen, auf die der Werkzeugmaschinenhersteller mit effizienten Maschinen reagiert. So erweist sich die CTV Baureihe im vertikalen Produktionsdrehen seit vielen Jahren als optimale Lösung für Automotive-Bauteile. Schnelles Be- und Entladen in wenigen Sekunden, eine hohe Stabilität und der stärkste Revolver seiner Klasse mit bis zu 85 Nm Drehmoment sprechen für sich. Die kompakten CTV Modelle verfügen über eine integrierte Automation im Standard. Weitere Automationsvarianten wie Stauförderbänder oder ein Palettenumlaufband sind optional erhältlich. Mit der Technologieintegration von Schleifen und gearSKIVING sowie einem Messtaster zur Qualitätssicherung hat DMG MORI die Baureihe für die steigende Komplexität der Werkstücke zukunftssicher ausgestattet. Bezüglich der übrigen Baureihen im Drehbereich, blickt Harry Junger, Geschäftsführer GILDEMEISTER Drehmaschinen, ebenfalls optimistisch nach vorn: „Unsere Kunden fertigen auf unseren Maschinen schon seit Jahren zuverlässig Bauteile wie homokinetische Gelenke, Antriebswellen oder Planetenträger. Diese werden auch in Elektrofahrzeugen nach wie vor verbaut, so dass wir für die Anforderungen des Automobilsektors weiterhin stark aufgestellt sind.“

Batteriekästen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge werden unter anderem auf der NHX 5500 hergestellt.

Dies betrifft auch den Bereich des Fräsens. Sowohl für konventionelle Antriebe, als auch Hybrid- und Elektrofahrzeuge finden sich in dem breiten Portfolio aus Pfronten, Seebach und Japan produktive Fertigungslösungen. Batteriekästen werden beispielsweise auf den unterschiedlichen 5-Achs-Bearbeitungszentren der DMU monoBLOCK und DMU eVo Baureihen sowie der NHX 5500 hergestellt – vollautomatisch dank eines breiten Portfolios an Werkstück- und Paletten-Handlings, die DMG MORI für alle Werkzeugmaschinen anbietet.

Die CTV Baureihe erweist sich im vertikalen Produktionsdrehen seit vielen Jahren als optimale Lösung für Automotive-Bauteile.

Highlights: CTV 250 mit CELOS V6

  • < 12,5 m² Aufstellfläche, inkl. integrierter Automation und Späneförderer
  • Der stärkste Revolver seiner Klasse: 12 angetriebene Werkzeuge bis zu 85 Nm und 12.000 min-1
  • Maximale Flexibilität: Werkstücke bis o 350 × 200 mm und Y-Achse mit 180 mm
  • Höchste Produktivität: 8 Sekunden Be- und Entladezeit durch 2-spurige Automation
  • Maximale Präzision: Direkte Messsysteme von MAGNESCALE in allen Linearachsen
  • Neu in CELOS: Automatischer Job-Import und Application Connector-APP


Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner zu allen Themen rund um die DMG MORI Fachpresse.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen