08.10.2018|Grand Opening FAMOT 2018 - CLX / CMX

Effiziente Komplettbearbeitung langer Werkstücke

DMG MORI erweitert sein Portfolio der Universal-Drehzentren um die CLX 450 mit erweiterter Drehlänge und setzt auf Automatisierungslösungen aus einer Hand.

  • CLX 450: neue Drehlänge für effiziente Komplettbearbeitung langer Werkstücke
  • Automatisierung ab Werk aus einer Hand

 Mit den enormen Investitionen bei FAMOT fördert DMG MORI einerseits die Erhöhung der Kapazitäten, andererseits konzentriert sich der Werkzeug­maschinenhersteller auf die Weiterentwicklung seines universellen Portfolios von in Polen gefertigten Maschinen. Jüngstes Beispiel ist die CLX 450 mit ihrer erweiterten Drehlänge von 800 mm. Automatisierungslösungen ab Werk aus einer Hand sind ein weiterer Schwerpunkt bei FAMOT: Das Portfolio umfasst den flexiblen Roboter Robo2Go für CLX-Drehzentren, daneben die WH CELL, eine Roboterlösung für CMX V- und CMX U-Maschinen, aber auch das Paletten-Handlingsystem PH 150, das ebenfalls bei den CMX Bearbeitungszentren zum Einsatz kommt.

DMG MORI erweitert sein Portfolio an Universal-Drehzentren um die neue CLX 450, die eine erweiterte Drehlänge bietet. Das Drehzentrum wird in einer Version mit 800 mm Drehlänge und Gegenspindel für die 6-seitige Bearbeitung vorgestellt. Mit der Y-Achse, die einen Verfahrweg von rund 120 mm bietet, erreicht die Maschine einen Drehdurchmesser von 315 mm. Ohne Y-Achse kann der großzügige Arbeitsbereich Werkstücke mit einem Durchmesser von bis zu 400 mm aufnehmen. Die Stangenbearbeitung ist bis zu einem Durchmesser von 80 mm möglich und es stehen Spannfutter mit den Durchmessern 210 mm, 250 mm und 315 mm zur Verfügung. Die CLX 450 ermöglicht dank ihrer Gegenspindel die 6-seitige Komplettbearbeitung komplexer Teile. Die Hauptspindel überzeugt mit einem hohen Drehmoment von bis zu 426 Nm. Direkte Wegmesssysteme von MAGNESCALE in der X- und Y-Achse sorgen für hohe Präzision, optional ist dieses Merkmal auch für die Z-Achse erhältlich. Auf der Steuerungsseite bietet DMG MORI sowohl SIEMENS als auch FANUC an.

„Dieses starke Gesamtpaket benötigt nur 6,7 m² Grundfläche“, ergänzt Dr. Michael Budt. „Damit sind alle CLX-Universal-Drehmaschinen von DMG MORI verfügbar auf allen technologischen Ebenen angefangen bei Drehoperationen bis hin zur Bearbeitung mit Gegenspindel und mit zahlreichen Technologiezyklen sowie verschiedensten Hard- und Softwareoptionen – und können den anwendungs-spezifischen Anforderungen unserer Kunden gemäß individuell konfiguriert werden.“ Die neue CLX 450 wird sowohl im polnischen FAMOT produziert als auch im italienischen Graziano, das bereits über langjährige Erfahrung mit FAMOT verfügt.

CLX 450
Jüngste Erweiterung der Baureihe ist die CLX 450 mit der erweiterten Drehlänge für Werkstücke von bis zu ø 315 × 800 mm in der Ausführung mit Y-Achse und Gegenspindel.

Automatisierung ab Werk aus einer Hand

Automatisierungslösungen sind für DMG MORI eines der wichtigsten Schlüsselthemen, weshalb FAMOT sein Angebot auch in diesem Bereich erweitert. Hier erhalten die Kunden ein breites Spektrum an produktiven Standardautomatisierungen ab Werk aus einer Hand. Alle CLX-Drehmaschinen können mit dem neuen Robo2Go 2nd Generation automatisiert werden. Der Roboter ist wahlweise mit 10 kg, 20 kg oder 35 kg Tragfähigkeit erhältlich und bewegt Werkstücke mit einem Durchmesser von bis zu 170 mm. Die dialog­geführte Steuerung ist auch ohne vorherige Roboterprogrammierung einfach zu bedienen. Darüber hinaus kann die CLX Baureihe mit dem Gantry-Lader GX6 ausgestattet werden, der individuell an die Anforderungen der Kunden angepasst werden kann.

Eine Roboterlösung für die Fräsmaschinen der Serien CMX V und CMX U ist die WH CELL. Das modulare Automatisierungssystem ist für verschiedenste Werkstücke ausgelegt und mit Einfach- oder Doppelgreifer erhältlich – inklusive maßgeschneiderter Greiferbacken. Die Serien CMX V und CMX U können ebenfalls mit dem Paletten-Handlingsystem PH 150 automatisiert werden. Die Tragfähigkeit beträgt 150 kg bzw. optional 250 kg, und zwei Palettengrößen sind möglich: zehn Paletten mit je 320 × 320 mm oder sechs Paletten mit je 400 × 400 mm.

CLX
Automatisierungslösungen sind für DMG MORI eines der wichtigsten Schlüsselthemen, weshalb FAMOT sein Angebot auch in diesem Bereich erweitert. So können beispielsweise alle CLX-Drehmaschinen mit dem neuen Robo2Go 2nd Generation automatisiert werden.


Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner zu allen Themen rund um die DMG MORI Fachpresse.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen