31.03.2015|Open House Pfronten 2015 - NZX 4000

4-Achs-Drehzentrum, für die effiziente und hoch produktive Bearbeitung von langen Werkstücken mit großen Durchmessern

Die NZX 4000 ist ein 4-Achs-Drehzentrum für die Schwerzerspanung von langen Werkstücken mit großen Durchmessern.

NZX 4000

Kurbelwellen für Schiffsmotoren oder Rohre für Ölpipelines sind zwei repräsentative Einsatzfelder. Das trapezförmige Maschinenbett mit hohem Verformungswiderstand und die außergewöhnlichen, breiten Flachführungen in allen Achsen sind maßgeblich für die hochsteife Struktur der NZX 4000 verantwortlich.Mit Y-Achse und BMT Revolver (Werkzeugdirektantrieb mittels Servomotor) erreicht das Drehzentrum mit dem oberen Revolver eine Fräsleistung, die einem SK 40-Bearbeitungszentrum vergleichbar ist. Dabei bietet die Y-Achse in der entsprechenden Variante einen Weg von +/- 70 mm.

Die Haupt-Spindel mit einem riemenlosen Getriebe bietet bereits im Standard eine Leistung von 37/30 kW (30 Minuten/konstant). Der in der Revolverscheibe integrierte Servomotor verringert die Reibungswärme, minimiert Vibrationen, verbessert den Wirkungsgrad und erhöht die Fräsleistung in Bezug auf Geschwindigkeit, Genauigkeit und Oberflächengüte.

Die NZX 4000 hat standardmäßig ein direktes Wegmesssystem von Magnescale, das in den beiden X-Achsen höchste Positionier- und Wiederhol-Genauigkeiten ermöglicht. Optional steht diese Lösung auch für die anderen Achsen zur Verfügung.

Die Auswahl mehrerer Spindelbohrungsdurchmesser ermöglicht es, die NZX 4000 für die jeweilige Bearbeitungsanforderung zu konfigurieren. Je nach Aufgabenstellung bzw. Werkstückanforderungen gibt es für das Drehzentrum folgende Spindelausführungen:

  • NZX 4000 A  mit  ø145 mm Spindelbohrung
  • NZX 4000 B  mit  ø185 mm Spindelbohrung
  • NZX 4000 C  mit  ø285 mm Spindelbohrung 

Eine Besonderheit bietet die stabile  Revolver-Adaption für lange Bohrstangen bis 1000 mm. Auch sind diverse Lünetten in manueller oder NC-gesteuerter Version verfügbar. Um die großen Spindelbohrungen optimal zu nutzen, gibt es darüber hinaus die sogenannten Vorder-end- bzw. Hinterend-Spannfutter, die gerade bei der Rohrbearbeitung bevorzugt werden. Zur Abstützung von Rohren stehen deshalb diverse notwendige Optionen, wie Werkstück-Anschläge, Spannfutter oder Spanndorne im Reitstock zur Verfügung.

CELOS von DMG MORI

NZX 4000

Steuerungsseitig präsentiert sich die NZX 4000 mit der ERGOline Control mit CELOS auf MAPPS von MITSUBISHI für den schnellsten und intelligentesten Weg von der Idee zum fertigen Bauteil. CELOS bietet eine einheitliche Bedienoberfläche für alle neuen Hightech-Maschinen von DMG MORI. Auf einem einmaligem 21,5“ Multi-Touch-Bildschirm ermöglichen CELOS APPs die durchgängige Verwaltung, Dokumentation und Visualisierung von Auftrags-, Prozess- und Maschinendaten. Daneben wird die Bedienung der Maschine vereinfacht, standardisiert und automatisiert.

Die neueste CELOS Version mit nunmehr 16 APPs wird ab April 2015 ausgeliefert. Darin enthalten sind vier neue APPs, die auf der Hausausstellung von DECKEL MAHO in Pfronten erstmalig präsentiert werden. Neu ist auch die CELOS PC-Version. Damit planen und steuern Kunden ihren Produktions- und Fertigungsprozess optimal direkt in der Arbeitsvorbereitung. Zusätzlich lassen sich mit der CELOS PC-Version beliebige Maschinen oder Betriebsmittel in eine ganzheitliche CELOS-Peripherie integrieren.

CELOS verbindet darüber hinaus auf einzigartige Art und Weise die Maschine mit übergeordneten Unternehmensstrukturen und schafft so die Basis einer durchgängig digitalisierten, papierlosen Fertigung. Durch eine direkte Kopplung von ERP / PPS und PDM gelangt der Anwender mit CELOS bis zu 30 % schneller zum Produkt. Damit setzt CELOS Maßstäbe und gibt die Antwort zu Industrie 4.0.

Highlights der NZX 4000

  • Verwindungssteifes Trapezbett mit breiten Flachführungsbahnen ideal für die Schwerzerspanung
  • 4-Achsen Wellen-Fertigbearbeitung von großen Durchmessern mittels Y-Achse und integriertem Werkzeugantrieb 
  • 2 Revolver mit jeweils 12 bzw. 8 Werkzeugplätzen, ggf. zu erweitern durch die Y-Achse
  • Enorme Fräsleistung, vergleichbar eines SK 40-Bearbeitungszentrums
  • Ausgestattet mit einem 11 / 7,5 kW BMT-Revolverantriebes
  • Drei Spindelbohrungsausführungen A  B  C  mit ø145 / ø185 / ø285 mm
  • Für lange Bohrstange bis 1000mm optional adaptierbar
  • Bis zu zwei NC-gesteuerte Lünetten optional einsetzbar

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen