22.01.2019|Hausausstellung Pfronten 2019 - LASERTEC 125 Shape

Verbesserte Texturqualität bei hohen Prozessgeschwindigkeiten

Bis zu 5 m/s Eilgang in Z-Richtung, 1.000 kHz Laser und bis zu 30 m/s Scangeschwindigkeit – die neue LASERTEC 125 Shape von DMG MORI setzt neue Standards in der Oberflächenstrukturierung von großen Formen.

  • monoBLOCK Design: Hochkompakte, hochstabile Bauweise auf < 19 m²
  • 5-Achs-Bearbeitung: Integrierter NC-Schwenkrundtisch für Werkstücke bis zu ø 1.250 x 1.000 mm und 2.000 kg (optional: Tandem Drive mit bis zu 2.600 kg)
  • Höchste Dynamik durch Direct Drive Technologie
  • Neueste Scanner-Technologie: Scangeschwindigkeiten bis zu 30 m/s
  • State-of-the-art Steuerung: SIEMENS 840 D solutionline mit LASERSOFT 3D Softwarefeatures
  • optionaler Highspeed Z-Shifter erhöht die Verfahrgeschwindigkeit in Z-Richtung von 1,5 m/s auf 5 m/s

Mit der LASERTEC Shape Baureihe können bei maximaler Prozesssicherheit und Reproduzierbarkeit geometrisch definierte Oberflächenstrukturen hergestellt werden. Feine Konturen sowie filigrane Kavitäten für die Herstellung von Spritzgussformen, Pressstempel, Beschriftungen und sonstigen Gravuren in höchster Qualität und ohne Werkzeugverschleiß gehören dazu. Als neues Highlight der Baureihe präsentiert DMG MORI zur Hausausstellung in Pfronten die LASERTEC 125 Shape als Weltpremiere. 


Sie ist insbesondere für die Texturierung großer Formen mit bis zu ø 1.250 x 1.000 mm konzipiert und auf Werkstückgewichte von maximal 2.600 kg (mit optionalem Tandem Drive) ausgelegt. Der optionale Highspeed Z-Shifter erhöht die Verfahrgeschwindigkeit in Z-Richtung von 1,5 m/s auf 5 m/s, während der Laser eine Pulsfrequenz von bis zu 1.000 kHz erreicht. Die Texturqualität konnte bei gleichzeitig hohen Prozessgeschwindigkeiten nochmals optimiert werden. Das Ergebnis sind bis zu 69 Prozent kürzere Prozesszeiten und somit deutlich geringere Kosten pro Bauteil.

Applikationsbeispiel für unterschiedliche Oberflächenstrukturen.

Wie die kleinere LASERTEC 75 Shape kombiniert auch die LASERTEC 125 Shape alle Stabilitätsvorteile des bewährten monoBLOCK Designs mit den Vorzügen der anspruchsvollen 5-Achs-Bearbeitung. Mit 19 m2 Aufstellfläche ist sie die kompakteste Maschine in ihrer Klasse. Verfahrwege von 1.335 × 1.250 × 900 mm (X/Y/Z) ermöglichen den Einsatz für eine Vielzahl unterschiedlicher Applikationen. Die maximale Werkstückabmessung liegt bei ø 1.250 x 1.000 mm, so dass auch große Formen effizient texturiert werden können. Der NC-Schwenkrundtisch ist für ein Werkstückgewicht bis 2.000 kg ausgelegt. Mit optionalem Tandem Drive liegt die Traglast bei 2.600 kg. Der Arbeitsraum bietet Anwendern eine optimale Zugänglichkeit und sorgt dank großer Abmessungen für eine reduzierte Kollisionsgefahr.

LASERTEC 125 Shape
Die LASERTEC 125 Shape ist insbesondere für die Texturierung großer Formen mit bis zu ø 1.250 x 700 mm konzipiert.

Anwendern aus allen Bereichen des Werkzeug- und Formenbaus bietet die LASERTEC Shape-Technologie absolute Designfreiheit bei höchster Widerholgenauigkeit und Reproduzierbarkeit. Vor allem im Bereich des automobilen Formenbaus, hat sich die Shape-Technologie deshalb bereits voll etabliert. Sie ist Garant für die gehobenen Ansprüche der Endkunden hinsichtlich individueller und vielseitiger Oberflächentexturen im Interieur und Exterieur. Die „grüne“ Technologie, bei der keinerlei Chemikalien für aufwendige Ätzverfahren mehr benötigt werden, macht die schnelle Serienumsetzung von innovativen neuen Spritzgussteilen zum Kinderspiel. So lassen sich nicht nur optisch und haptisch ansprechende Designs kurzfristig realisieren, sondern auch technisch optimierte Oberflächenstrukturen (beispielsweise strömungs- oder haltbarkeitsoptimert) testen und umsetzen. Vom Uhrenarmband, über die Hülle für Mobiltelefons, von der Handschuhfachabdeckung und dem Armaturenbrett im Auto bis hin zum Flugzeugsitz bei Reisen in ferne Regionen der Welt - die LASERTEC Shape Technologie und mit ihr erzeugte 3D-Oberflächentexturen sind überall zu finden.

Die LASERTEC Shape Technologie bietet absolute Designfreiheit für alle Bereiche Werkzeug- und Formenbaus.

Die Dynamik der LASERTEC 125 Shape resultiert aus der DirectDrive Technologie und wird nun durch den optional verfügbaren Highspeed Z-Shifter zusätzlich verbessert. Während der im Standard verbaute Z-Shifter Verfahrgeschwindigkeiten von 1,5 m/s erreicht, kommt der Highspeed Z-Shifter auf bis zu 5 m/s in Z-Richtung. „Die Texturierungsqualität bleibt auch bei erhöhtem Vorschub konstant, weil der Prozess durch eine verbesserte Texturierstrategie unterstützt wird“, erklärt Patrick Diederich Geschäftsführer der SAUER GmbH. Die hohe Qualität in der Oberflächentexturierung auf der LASERTEC 125 Shape ist das Ergebnis modernster Hard- und Softwarekomponenten. „Genau diese Kombination erlaubt eine wirtschaftliche Bearbeitung auf höchstem Niveau“, so Diederich. Ein hochgenauer Scanner mit digitalem Messsystem und Scangeschwindigkeiten von bis zu 30 m/s rundet die leistungsstarke Hardware ab.

Steuerungsseitig bietet ein 21,5“ großes ERGOline Multitouch-Display optimalen Bedienkomfort. Die LASERTEC 125 Shape ist ausgestattet mit der intuitiven und einheitlichen Benutzeroberfläche CELOS sowie einer SIEMENS 840 D solutionline mit LASERSOFT 3D Softwarefeatures. Sie vereinfachen das Erzeugen von Konturen, Schriftzügen, Logos und Oberflächenstrukturen in 3D-Oberflächen, Zylindern oder komplexen Freiformflächen. Das Maschinenprogramm und die optimale Texturierungsstrategie können automatisch aus den 3D-CAD-Daten des eigentlichen Werkstückes generiert werden.


Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner zu allen Themen rund um die DMG MORI Fachpresse.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen