30.06.2021|DMG MORI SAILING TEAM

Die DMG MORI SAILING ACADEMY sucht einen Skipper-Trainee für die Teilnahme an der Mini Transat 2023

Die neu gegründete DMG MORI SAILING ACADEMY, mit Sitz im französischen Lorient, heißt junge Segeltalente willkommen und gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten als Teil des DMG MORI SAILING TEAMs zu entfalten.

Das DMG MORI SAILING TEAM, das von der DMG MORI CO., LTD. (im Folgenden "DMG MORI" genannt) im Oktober 2018 gegründet wurde, hat die DMG MORI SAILING ACADEMY ins Leben gerufen, um jungen Talenten die Möglichkeit zu geben, im Offshore-Segelsport zu arbeiten und ihre Fähigkeiten als Teil des DMG MORI SAILING TEAMS auszubauen. Kandidaten können sich jetzt als Skipper-Trainee bewerben. Der Trainee erhält Zugang zu einem brandneuen Mini 6.50 Prototypboot für die Saison 2022-23, die mit der Mini Transat 2023 endet. Programmstart ist im Februar 2022. Bewerbungen können bis zum 31. August 2021 eingereicht werden.

Wissenstransfer und die Förderung junger Menschen gehören seit jeher zur Unternehmensphilosophie von DMG MORI. Daher zielt die neu gegründete DMG MORI SAILING ACADEMY mit Sitz in Lorient, Frankreich, darauf ab, junge Talente beim Einstieg in den Offshore-Segelsport zu unterstützen und ihre Fähigkeiten durch die Zugehörigkeit im DMG MORI SAILING TEAM auszubauen. Im Rahmen des Skipper-Trainee-Programms können die Nachwuchssegler auf einem Mini 6.50 Prototypboot segeln. Motivation, Teamgeist und die Bereitschaft, über sich hinauszuwachsen, sind die wichtigsten Voraussetzungen, um Teil des Programms zu werden. Das gesetzte Ziel: die erfolgreiche Teilnahme an der Mini-Transat 2023. Auf dem Weg dorthin begleitet das DMG MORI SAILING TEAM die jungen Talente mit professionellem Segelcoaching sowie wertvollen Einblicken in Bootsbau, Elektronik und Projektmanagement.

Die DMG MORI SAILING ACADEMY sucht einen Mini 6.50 Transat Rookie. Ein starker technischer akademischer Hintergrund (vorzugsweise ein Ingenieurstudium) ist erforderlich. Der Kandidat muss die Bereitschaft mitbringen, Teil des DMG MORI SAILING TEAMs zu werden und hoch motiviert sein, diese Reise gemeinsam als ein Team zu meistern. Die DMG MORI SAILING ACADEMY sucht außerdem einen oder zwei Co-Skipper, die gemeinsam mit dem Hauptskipper an Zweihandregatten teilnehmen.

Auf einem brandneuen Mini 6.50 Prototyp, gebaut vom DMG MORI SAILING TEAM, kann der Trainee trainieren und Rennen absolvieren. Die laufenden Kosten werden im Rahmen des Trainee-Programms übernommen. Der Trainee erhält außerdem ein Gehalt zur Deckung der Lebenshaltungskosten. Im Gegenzug wird der Trainee, wenn er/sie nicht trainiert oder Rennen fährt, für das DMG MORI SAILING TEAM arbeiten und das technische Team unterstützen. Damit soll die Basis geschaffen werden, um sich stetig weiterzuentwickeln und alle technischen Aspekte eines High-Tech-Offshore-Segelbootes, Teamarbeit sowie Teamgeist kennenzulernen.

Das Bewerbungsverfahren beginnt am 1. Juli 2021 und ist bis zum 31. August 2021 geöffnet. Die Kandidaten werden gebeten, ihre Motivation in einer schriftlichen Bewerbung darzustellen. In der nächsten Runde des Bewerbungsverfahrens werden geeignete Bewerber zu Vorstellungsgesprächen eingeladen. In der letzten Bewerbungsrunde werden die finalen Kandidaten nach Lorient, Frankreich eingeladen, um das DMG MORI SAILING TEAM kennenzulernen und ihre Segelkenntnisse auf dem Wasser unter Beweis zu stellen. Start des Trainee-Programms ist im Februar 2022. 

Kontakt für Bewerber:

DMG MORI Sailing Academy – Trainee Programm
Corentine LEMONNIER-LE TUAUD
9, rue d’Estienne d’Orves
56100 Lorient – France
E-mail: sailingacademy@dmgmori.com



Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner zu allen Themen rund um die DMG MORI Fachpresse.