17.09.2019|EMO 2019 - DMG MORI Aerospace Excellence Center

Technology Excellence für die Luftfahrtindustrie

Das DMG MORI Aerospace Excellence Center konzipiert und realisiert zukunftsweisende Prozesslösungen für anspruchsvollste Applikationen in der Luftfahrtindustrie.

  • Über 20 Jahre Technologieerfahrung
  • Beratung sowie Lieferung ganzheitlicher Lösungen im Rahmen von Turnkey-Projekten inklusive vollständiger Automation
  • Green Button Prozess mit automatischer Überwachung und Regelung ohne manuelle Eingriffe
  • Prozessoptimierung durch DMG MORI Technologiezyklen und das App-basierte Steuerungs- und Bediensystem CELOS

Die DMG MORI Technology Excellence Center fungieren im globalen Vertriebsnetzwerk des Werkzeugmaschinenherstellers als zentrale Brancheneinheiten für die Leitbranchen Aerospace, Automotive, Die & Mold und Medical. Die globale Luftfahrtindustrie wächst stetig um sieben Prozent pro Jahr. Der hohe Qualitätsanspruch und der enorme Wettbewerbsdruck fordern Hersteller und Maschinenlieferanten immer produktivere Fertigungslösungen für die hochwertigen und oftmals sicherheitsrelevanten Aerospace-Komponenten zu realisieren. Diese Aufgabe übernimmt bei DMG MORI das Aerospace Excellence Center im DMG MORI Werk in Pfronten.

Das DMG MORI Aerospace Excellence Center realisiert unter anderem Green Button Prozesse mit automatischer Überwachung und Regelung ohne manuelle Eingriffe.

Mit seinen über 20 Jahren Technologieerfahrung wird das DMG MORI Aerospace Excellence Center in allen Phasen der Kunden- und Auftragsakquisition mit einbezogen. Das Angebot reicht von der Optimierung bestehender Zerspanungsprozesse bis zur Planung sogenannter Green Field Projekte von Anfang an. „Wir unterstützen Kunden auch beim Einstieg in die Luftfahrtindustrie durch brancheninternes Know-how für die Herstellung spezifischer Bauteile“ ergänzt Michael Kirbach, Leiter DMG MORI Aerospace Excellence Center. Das Spektrum umfasst die reine Beratung sowie Lieferung ganzheitlicher Lösungen im Rahmen von Turnkey-Projekten inklusive vollständiger Automation und zahlreicher Sonderoptionen.

„Anspruchsvolle Materialien wie Titanlegierungen, pulvermetallurgisch hergestellte Hochtemperaturwerkstoffe oder keramische Verbundwerkstoffe werden zukünftig die Grenzen der Zerspanbarkeit aufzeigen“, weiß Michael Kirbach. Automatisierung, Digitalisierung und einem ganzheitlichen Denken der jeweiligen Prozessketten seien deshalb maßgebliche Produktionstrends in der Luftfahrtindustrie. „Bei der Automation steht neben dem reinen Handling auch der einzelne Prozess im Vordergrund, um die gesamte Wertschöpfungskette zuverlässiger und reproduzierbarer zu gestalten.“ Er nennt als Beispiel den Green Button Prozess, also einen sicheren und zuverlässigen Prozess, der mittels automatischer Überwachung und Regelung ohne manuelle Eingriffe auskommt.

Michael Kirbach hält solche Prozessoptimierungen für absolut notwendig: „Heutige Stückzahlen und die hochwertigen Bauteile rechtfertigen diesen Aufwand mehr als früher.“ Die Digitalisierung sei in diesem Zusammenhang ein wesentliches Element, beispielsweise durch DMG MORI Technologiezyklen wie den CONDITION ANALYZER. Er ist in dem App-basierten Steuerungs- und Bediensystem CELOS integriert „Hersteller von Luftfahrtkomponenten nutzen vermehrt die Möglichkeiten der Digitalisierung innerhalb der Maschine, um Prozesse besser zu analysieren, zu verstehen und damit zu optimieren – gegebenenfalls sogar adaptiv zu regeln.“ Auf der EMO in Hannover demonstriert DMG MORI unter anderem auf einer DMC 125 FD duoBLOCK den innovativen DMG MORI Technologiezyklus easycenterSET. Dabei handelt es sich um eine automatisch verstellbare Platte zwischen Palette und Bauteilvorrichtung, die den Mittenversatz des vorzentrierten Bauteils vermisst und automatisch mit einer Genauigkeit von 5 µm zentriert. Das dokumentierbare Ergebnis bietet dem Kunden hohe Prozesssicherheit beim Fräs-Drehen insbesondere beim Einsatz von Automationslösungen.

Auf einer DMC 125 FD duoBLOCK präsentiert DMG MORI zur EMO den innovativen DMG MORI Technologiezyklus easycenterSET.


Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner zu allen Themen rund um die DMG MORI Fachpresse.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen