Interpolationsdrehen – Dreh-Stechzyklus

Interpolation turning – turning recessing cycle

Highlights

  • kreisförmige Bewegung der Werkzeugschneide, wobei die Orientierung der Schneide immer auf das Zentrum des Kreises gerichtet ist.
  • Möglich für Außen- und Innenbearbeitung
  • Synchronisation und Werkzeugweg vom Zyklus gesteuert

Kundennutzen

  • Einfache Herstellung von Dichtflächen, die nicht gefräst   werden dürfen
  • komplette Bauteilbearbeitung in einer Aufspannung möglich
  • Reduzierte Investitionskosten für Werkzeuge
Interpolation turning – turning recessing cycle
User Interface – Dreh-Fräsen


Interpolation turning – turning recessing cycle
User Interface – Fräsen und Fräs-Drehen


Maschinentypen


Steuerung


Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz.