DMG MORI Partner

Schaeffler Technologies

Im vergangenen Jahr hatte DMG MORI ein gemeinsam mit Technologiepartnern entwickeltes Industrie 4.0-Projekt vorgestellt. Mit der DMC 80 FD duoBLOCK® wurde eine mit über 60 Monitoring-Sensoren ausgestattete Werkzeugmaschine gezeigt, die die digitalisierten Komponenten vom Sensor bis in die Cloud zur Datenerfassung, -speicherung und -analyse vernetzt. Ziel ist eine permanente Zustandsüberwachung der Maschine. Die APP-basierte Steuerungs- und Bediensoftware CELOS® unterstützt dabei die Interaktion zwischen Mensch und Maschine.

Der Nutzen für den Anwender erschließt sich auf zwei Wegen. Zum einen werden die Prozessparameter mit Hilfe des „Condition Analyzer“ in CELOS® visualisiert, sodass maschinenseitig zeitnahe Leistungs- sowie Zustandsanalysen vorgenommen werden können. Zum anderen werden die aufgenommenen Daten in einer übergeordneten Cloudarchitektur zusammengeführt und dort mit speziellen Algorithmen dezidiert ausgewertet.

Wie sich die Daten konkret in Wissen transformieren lassen, wird im Werk von Schaeffler Technologies in Höchstadt an der Aisch in der fertigungstechnischen Praxis ermittelt. Bereits seit Ende Oktober 2015 ist dort eine DMG MORI-Pilotmaschine im Dauereinsatz. Schaeffler schätzte die Möglichkeit sehr vielfältig ein. Sie reichen von einer besseren Aussteuerung des Bearbeitungsprozesses, beispielsweise um den Werkzeugverschleiß besser zu berücksichtigen, bis hin zu geringerem Energie- oder Schmiermittelverbrauch. Ebenfalls werden aus den übermittelten Zustandsdaten und auf der Grundlage empirisch ermittelter „Verhaltensmuster“ qualifizierte Vorhersagen über mögliche Schadensfälle etwa an der Spindel möglich sein.

Der erste Schritt in die Zukunft der spanenden Fertigung ist gemacht und die Ergebnisse sind sehr vielversprechend. Für eine quantifizierende Bewertung sei es allerdings noch zu früh, heißt es. Schaeffler rechnet jedoch noch für das laufende Jahr mit validierten Erkenntnissen. „Wichtig ist, dass wir angefangen haben und nun sukzessive anhand einer realen Produktion lernen können, wie Industrie 4.0 in der Praxis funktioniert“, betont dazu Martin Schreiber, Leiter Geschäftsbereich Produktionsmaschinen bei der Schaeffler Technologies AG & Co. KG.

Werkzeugmaschinen für die Industrie 4.0 mit CELOS von DMG MORI

DMG MORI Technology Partner Schaeffler

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet DMG MORI Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz und WiderrufAGBImpressumHaftungsausschluss / Nutzungsbedingungen