Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser:

Ihr Web-Browser Internet Explorer ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt.

Die Darstellung der Inhalte und Funktionalität wird nicht gewährleistet!

16.10.2023|SHINWA CO., Ltd

Mehr Produktivität durch 5-Achs-Bearbeitung und Automatisierung von Bestandsmaschinen

SHINWA CO., Ltd. wurde 1974 als Zerspanungsunternehmen gegründet und hat seinen Hauptsitz in Sayama City, Präfektur Saitama. Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Zerspanung fertigt SHINWA heute nicht nur Metallteile für Werkzeugmaschinen, sondern auch Produkte für die eigene Marke „muraco“. Das innovative und anspruchsvolle Design der jungen Outdoor-Marke ist sehr beliebt. 

Das Sortiment umfasst bereits 200 Produkte. SHINWA legt großen Wert auf Qualität. In der Fertigung von hochpräzisen Werkzeugmaschinenteilen liegt die Genauigkeit im Hundertstelbereich. Derselbe Anspruch gilt für die weltweit anerkannten „muraco“- Produkte. Sie stehen für hohe Haltbarkeit und eine leichte Handhabung.

Weniger Rüstaufwand und verkürzte Durchlaufzeiten durch 5-Achs Bearbeitung 

Durch die variantenreiche Kleinserienproduktion von Werkzeugmaschinenteilen stand SHINWA vor der Herausforderung, zeitaufwändige Rüstarbeiten zu reduzieren. Gleichzeitig erforderte die Massenproduktion für das Sortiment von „muraco“ eine Effizienzsteigerung im bestehenden Maschinenpark. Um den Rüstaufwand bei der Produktion der Kleinserien zu minimieren, kaufte SHINWA 2020 für die produktive Präzisionsbearbeitung eine 5-achsige DMU 50 3rd Generation von DMG MORI. Dadurch konnte das Unternehmen die Bearbeitungsprozesse für komplexe Teile in einem Arbeitsraum integrieren und Durchlaufzeiten erheblich senken. Außerdem waren durch 5-Achs-Technologie fortan auch anspruchsvollere Bearbeitungsmethoden möglich.

picture 1

„Es gibt viele Möglichkeiten die Effizienz des Maschinenbetriebes zu erhöhen. Mit MATRIS Light haben wir die beste Lösung für uns gefunden. Damit konnten wir Rüst- und andere Maschinenstillstandszeiten minimieren und die Produktion in unbemannte Nachtschichten ausweiten.“

„SHINWA wird auch in Zukunft auf Prozessintegration und Automation setzen, um die Bearbeitungsgenauigkeit und Produktionskapazität weiter zu steigern. Und das mit DMG MORI Maschinen, die das Arbeitsumfeld verbessern und unsere Mitarbeiter motivieren.“
Takuya Murakami, Präsident SHINWA CO., Ltd.

MATRIS Light as a simple solution for automating inventory machines MATRIS Light als einfache Lösung zur Automation von Bestandsmaschinen 

Im darauffolgenden Jahr investierte SHINWA zusätzlich in das MATRIS Light von DMG MORI. Das roboterbasierte Automationssystem wird seither genutzt, um die Effizienz in der Massenproduktion für „muraco“ zu steigern. Das MATRIS Light ist eine einfache Lösung zur Automation bestehender Maschinenparks – insbesondere bei knapp bemessenen Produktionsflächen mit festem Layout. Die Bediener müssen das MATRIS Light nur vor die gewünschte Maschine stellen und eine schnelle Einrichtung vornehmen. Dann kann das automatisierte Werkstückhandling beginnen.

Mehr Effizienz durch Automation und Prozessintegration 

Das MATRIS Light ist für DMG MORI Kunden der optimale Einstieg in die Automation, da es problemlos an einer Vielzahl von DMG MORI Maschinen nachgerüstet werden kann. Bei SHINWA arbeitet das MATRIS light an einer bestehenden NLX 1500. Es übernimmt vollautomatisch das Be- und Entladen von Werkstücken und realisiert einen mannlosen Betrieb über Nacht. Durch die Einführung eines 5-Achs-Bearbeitungszentrums und eines Robotersystems von DMG MORI konnte SHINWA sowohl seine variantenreiche Kleinserienfertigung als auch die Massenproduktion effizienter gestalten.

Automation zur Minimierung von Stillstandszeiten

„Wir legen großen Wert auf die Minimierung von Maschinen-Stillstandszeiten – Be- und Entladen von Werkstücken, Einrichten, Pausen, Nachtzeit. Es gibt viele Situationen, in denen herkömmliche Maschinennicht arbeiten können. Die Einführung des MATRIS Light hat es uns ermöglicht, solche Leerlaufzeiten für einen zusätzlichen Maschinenbetrieb zu nutzen“, sagt Takuya Murakami, Präsident SHINWA CO., Ltd. Mit der durchgängigen Produktion über Nacht sei er ebenfalls zufrieden: „Es ist ein tolles Gefühl, nach Hause zu gehen und zu wissen, dass der Roboter die Produktion über Nacht am Laufen hält.“ Darüber hinaus erklärt Takuya Murakami, warum die Entscheidung auf DMG MORI fiel: „Wir verwenden DMG MORI Maschinen seit einiger Zeit und hatten bereits Vertrauen in ihre Steifigkeit und Genauigkeit.“ Außerdem sei das Maschinendesign sehr modern und ansprechend. „Die Werkzeugmaschinen werden von unseren Mitarbeitern täglich benutzt, also sollten sie ihnen auch gefallen. Ich habe das Gefühl, dass DMG MORI Maschinen das Arbeitsumfeld verbessern und unsere Mitarbeiter motivieren, sich neuen Herausforderungen zu stellen.“ SHINWA ist von der Leistung und dem innovativen Design der DMG MORI Maschinen überzeugt. Takuya Murakami beschreibt die Zukunftsvision des Unternehmens: „Wir wollen die internationale Marktpräsenz der Outdoor-Marke ,muraco‘  ausbauen. Mit unserer Kompetenz und Kreativität werden wir weitere einzigartige Produkte entwickeln, die unsere Kunden begeistern.“ Dabei stehe auch die Optimierung der Fertigung im Vordergrund. „SHINWA wird auch in Zukunft auf Prozessintegration und Automation setzen, um die Bearbeitungsgenauigkeit und Produktionskapazität weiter zu steigern.“


Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner zu allen Themen rund um die DMG MORI Fachpresse.