Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser:

Ihr Web-Browser Internet Explorer ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt.

Die Darstellung der Inhalte und Funktionalität wird nicht gewährleistet!

Willkommen in der Segel-Welt von DMG MORI

Diese spezielle Seite verschafft Ihnen Einblicke, um mit uns um die Welt zu segeln. Kommen Sie an Bord!

  • Unser Skipper: Kojiro Shiraishi. Er und das Team sind für die nächste große Herausforderung bereit – die Vendée Globe 2024
  • Unsere Yacht: IMOCA 60 mit dem Namen „DMG MORI Global One“
  • Unser Spirit: Technologie steht für uns an erster Stelle, wir wollen den Sport weltweit bekannter machen und junge Talente im Offshore-Segeln fördern

English version | Version française | 日本語版

DMG MORI Sailing Team

Der Skipper: Kojiro Shiraishi

Kojiro Shiraishi ist Skipper aus Leidenschaft. Er wurde in Kamakura geboren, einer Küstenstadt südlich von Tokio, und hat daher seit seiner Kindheit eine tiefe Verbindung zum Meer. 1994 vollendete er mit 26 Jahren als jüngster Segler eine Solo-Weltumsegelung.

2016 war er der erste Asiate, der an der Vendée Globe teilnahm. Bei der neunten Auflage der Regatta 2020/2021 geht Kojiro Shiraishi in die Geschichte der Vendée Globe ein: als erster asiatischer Skipper, der das Ziel der härtesten Einhand-Regatta der Welt erreicht hat. Er und das Team sind bereit, die nächsten Herausforderungen in Angriff zu nehmen – immer mit dem großen Ziel vor Augen, die Vendée Globe 2024 zu bezwingen.


Technik vom Feinsten: Die IMOCA 60 „DMG MORI Global One“

Der Bau der Rennyacht „DMG MORI Global One“ brachte drei zentrale Kompetenzen zusammen: die Erfahrung professioneller Segler, das Wissen leidenschaftlicher Bootsbauer und die Fachkenntnisse eines weltweit führenden Herstellers von Werkzeugmaschinen.

Das Design des Boots wurde individuell auf die Bedürfnisse von Skipper Kojiro Shiraishi abgestimmt. Die Konstruktion begann im November 2018 und dauerte rund neun Monate. Multiplast, ein französischer Bootsbauer, der auf High-End-Yachten spezialisiert ist, baute die IMOCA 60 in Vannes, Frankreich. An Bord befinden sich extrem stabile Titankomponenten, die mit den neuesten 5-Achs-Fräs- und Drehmaschinen von DMG MORI gefertigt wurden.

Die „DMG MORI Global One“ verließ die französische Werft erstmals am 31. August 2019 – bereit, die Ozeane zu durchqueren.


  • Name: DMG MORI Global One
  • Segelnummer: JPN 11
  • Konstrukteur: VPLP
  • Bau: 2019, Multiplast, Vannes (Frankreich)
  • Bootstaufe: 11. September 2019
  • Heimathafen: Lorient
  • Länge: 18,28 m
  • Breite: 5,85 m
  • Tiefgang: 4,50 m
  • Gewicht: 8 Tonnen
  • Masthöhe: 29 m
  • Foils: Ja​​​​​​​


Medien
Bildergalerie
DMG MORI Sailing Team in den Sozialen Medien

DMG MORI Sailing Team in den Sozialen Medien

Co-Sponsoren

DMG MORI Sailing, Co-Sponsoren

Hauptpartner

Offizielle Partner

Newsroom
[{"filter":"fq=(newsroom:true AND documenttype:SocialNetworkPost) OR documenttype:(AVNewsChannel OR S4MYoutubeVideo OR CMDownload) OR informationType_0_taxIdsLevel: 46914 OR (documenttype:AVEvent AND issueDate:[NOW/DAY TO NOW/DAY%2B30DAY])","key":"all"},{"filter":"fq=(documenttype:AVNewsChannel AND !informationType_0_taxIdsLevel:428288)","key":"technicalpress_news"},{"filter":"fq=documenttype:S4MYoutubeVideo","key":"videos"},{"filter":"fq=documenttype:SocialNetworkPost&fq=newsroom:true","key":"social_media"},{"filter":"fq=(documenttype:AVNewsChannel AND !informationType_0_taxIdsLevel:7206)","key":"sailing_world"}]