Willkommen in der Welt von DMG MORI Sailing

Diese spezielle Infoseite verschafft Ihnen die notwendigen Einblicke, um mit uns um die Welt zu segeln. Kommen Sie an Bord!

  • Unser Ziel: Die Vendée Globe 2020, eine Non-Stop-Regatta um die Welt für Einhandsegler ohne Unterstützung von außen.
  • Unsere Yacht: IMOCA 60 mit dem Namen „DMG MORI Global One“
  • Unsere Motivation: Die Vereinigung aller DMG MORI Mitarbeiter, Kunden, Partner- und Beteiligungsunternehmen, sowie der Teammitglieder und Fans auf der ganzen Welt hinter der „Global One“ zur Unterstützung des Teams

English version | Version française | 日本語版

DMG MORI Sailing Team
DMG MORI Sailing Team
DMG MORI Sailing Team

DMG MORI CO., LTD. hat am 30. Oktober 2018 das DMG MORI SAILING TEAM ins Leben gerufen und begrüßte den japanischen Skipper Kojiro Shiraishi als Teammitglied. Das Team wird an der Vendée Globe 2020 teilnehmen, einer Weltumsegelung für Einhandsegler ohne Halt und Unterstützung von außen. 

Der französische Bootshersteller Multiplast begann im vergangenen November in Vannes mit dem Bau der Yacht für das Team vom Typ IMOCA 60 und stellte es in etwa neun Monaten fertig. Einige Komponenten der Yacht werden mit den modernsten 5-Achsen- und Fräs-/Drehmaschinen von DMG MORI gefertigt. DMG MORI, der Anbieter von modernsten Werkzeugmaschinen und Gesamtlösungen, trägt mit den Aktivitäten des DMG MORI SAILING TEAMS zur Weiterentwicklung der weltweiten Fertigungsindustrie bei.

Die Yacht trägt den Namen „DMG MORI Global One“. Sie steht für unseren „Global One“-Geist, unter dem sich DMG MORI Mitarbeiter, Kunden, Partner- und Beteiligungsunternehmen, sowie die Teammitglieder und Fans aus aller Welt zur Unterstützung des Teams zusammenschließen. Masaki Takayama, Geschäftsführer von Etre Design Co., Ltd. und seit 2002 für die Konstruktion aller von Kojiro Shiraishi gesegelten Regattayachten verantwortlich, hat das Design der neuen Yacht entworfen.

Die „DMG MORI Global One“ verließ die französische Werft nach ihrer Fertigstellung am 31. August 2019.

10 Tage, 11 Stunden, 30 Minuten, 29 Sekunden – Kojiro Shiraishi hat die Ziellinie der Vendée Arctique überquert. Nach herausfordernden Tagen auf dem Wasser erreichte Kojiro erschöpft, aber glücklich den Hafen von Les Sables d'Olonne. Die Einhand-Regatta, die von der IMOCA organisiert wurde, war nicht nur eine wertvolle Erfahrung für den Skipper, sondern auch Test für die Yacht „DMG MORI Global ONE" und das ganze Team.

Das nächste große Abenteuer steht bereits vor der Tür: Die Vendée Globe. Kojiro hat sich nun offiziell für die Teilnahme am „Everest der Meere“ im November qualifiziert.

Der Skipper: Kojiro Shiraishi

Das DMG MORI Sailing Team mit Skipper Kojiro Shiraishi tritt bei der Regatta Vendée Globe 2020 gegen die Top-Segler der Welt an.​​​​

Kojiro Shiraishi

  • Geboren 1967 in Kamakura, Japan
  • Nahm 2016 als erster asiatischer Segler an der Vendée Globe teil
  • Vollendete 1994 mit 26 Jahren als jüngster Segler eine Solo-Weltumsegelung
  • Teilnahme an zahlreichen Wettkämpfen auf der ganzen Welt
Vendée Globe

November 2020: Vendée Globe

Die Vendée Globe gilt als das schwerste Yachtrennen der Welt und wird seit 1989 alle vier Jahre ausgetragen. Die Veranstaltung ist im Gastgeberland Frankreich, aber auch in anderen Teilen Europas, ebenso beliebt wie das Tennisturnier „French Open“ oder die „Tour de France“. Kojiro Shiraishi war der erste Asiate, der 2016 an der Regatta teilnahm. Leider kam er wegen eines gebrochenen Mastes nicht ins Ziel. Die 9. Vendée Globe startet am 8. November 2020 und wird sein zweiter Versuch sein, die 80-tägige Reise auf eigene Faust als Mitglied des DMG MORI SAILING TEAMS zu absolvieren.

  • 40.075 Kilometer bzw. 21.638 Meilen: das ist der Erdumfang und somit die Referenzdistanz einmal um die ganze Welt.
  • Rekordhalter: Armel Le Cléac'h, Banque Populaire VIII: 74 Tage, 3 Stunden, 35 Minuten, 46 Sekunden

Bis heute ist die Vendée Globe die einzige Segelregatta rund um die Welt, bei der die Teilnehmer solo und ohne Halt unterwegs sind und ohne Unterstützung von außen zurechtkommen müssen. Das Ereignis folgte auf die Golden Globe Regatta, welche 1968 die erste Weltumrundung dieser Art über die drei Kaps (Kap der Guten Hoffnung, Kap Leeuwin und Kap Horn) initiiert hatte. Nur einem der neun Pioniere, die 1968 aufgebrochen waren, gelang die Rückkehr nach Falmouth, dem Haupthafen des britischen Cornwalls. Am 6. April 1969, nach 313 Tagen auf See, erreichte der britische Segler Robin Knox-Johnston endlich sein Ziel. Zwanzig Jahre später, nachdem er zweimal die BOC-Challenge (Solo-Weltumseglung mit Zwischenstopps) gewonnen hatte, stellte der Seefahrer Philippe Jeantot die Idee einer neuen Weltumrundung vor, aber diesmal...nonstop! Die Vendée Globe Regatta war geboren. Am 26. November 1989 starteten dreizehn Segler das erste Rennen, welches über drei Monate dauerte. Nur sieben Teilnehmer kehrten nach Les Sables d'Olonne zurück.

Die acht Austragungen des heute vom Publikum sogenannten „Everest der Meere“ haben es 167 Teilnehmern ermöglicht, bei dieser außergewöhnlichen Regatta zu starten. Nur 89 von ihnen schafften es, die Ziellinie zu überqueren. Allein diese Zahl zeigt den extremen Schwierigkeitsgrad dieses globalen Events, bei dem die Solorennfahrer mit eisiger Kälte, gigantischen Wellen und stürmischen Wolkenhimmeln konfrontiert werden, die den Großen Süden überziehen! Die Vendée Globe ist daher nicht nur eine Reise über den Ozean, sondern führt in erster Linie tief hinein ins eigene Ich... Unter den Gewinnern finden sich großartige Segler wie Titouan Lamazou (1990), Alain Gautier (1993), Christophe Auguin (1997), Vincent Riou (2005), François Gabart (2013) und Armel LeCléac'h (2017). Der Skipper aus Finistère wurde mit seiner Bestzeit von 74 Tagen zum neuen Rekordhalter des Rennens. Nur ein Segler hat die Regatta zweimal gewonnen: Michel Desjoyeaux, in den Jahren 2001 und 2009. Die Teilnehmer der 9. Vendée Globe werden am Sonntag, den 8. November 2020 aus Les Sables d‘Olonne auslaufen.


Vendee Globe Teaser 2020

Vendee Globe Teaser 2020
Medien
Bildergalerie
DMG MORI Sailing Team in den Sozialen Medien

DMG MORI Sailing Team in den Sozialen Medien

Co-Sponsoren

DMG MORI Sailing, Co-Sponsoren

Hauptpartner

Offizielle Partner

Newsroom
[{"filter":"fq=(newsroom:true AND documenttype:SocialNetworkPost) OR documenttype:(AVNewsChannel OR S4MYoutubeVideo OR CMDownload) OR informationType_0_taxIdsLevel: 46914 OR (documenttype:AVEvent AND issueDate:[NOW/DAY TO NOW/DAY%2B30DAY])","key":"all"},{"filter":"fq=(documenttype:AVNewsChannel AND !informationType_0_taxIdsLevel:428288)","key":"technicalpress_news"},{"filter":"fq=documenttype:S4MYoutubeVideo","key":"videos"},{"filter":"fq=documenttype:SocialNetworkPost&fq=newsroom:true","key":"social_media"},{"filter":"fq=(documenttype:AVNewsChannel AND !informationType_0_taxIdsLevel:7206)","key":"sailing_world"}]