Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser:

Ihr Web-Browser Internet Explorer ist veraltet und wird nicht mehr unterstützt.

Die Darstellung der Inhalte und Funktionalität wird nicht gewährleistet!

10.06.2024|GRANDE-TEK Flow Control Co., Ltd.

Mit Prozessoptimierung neue Märkte erschließen

Die GRANDE-TEK Flow Control Co., Ltd.  wurde 1996 als nationales Hightech-Unternehmen im chinesischen Hebei gegründet.

Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Durchflussregelungen sowie Ventilen. Der Vertrieb ist exportorientiert. In Spitzenzeiten wurden 90 Prozent des Umsatzes in Europa, den USA, Japan und anderen Teilen der Welt erwirtschaftet. In den vergangenen Jahren ist die chinesische Fertigungsindustrie rasant gewachsen, so dass das Inlandsgeschäft von GRANDE-TEK Flow Control inzwischen 50 Prozent ausmacht. Diese Entwicklung hat zu zahlreichen Investitionen in die Fertigungstechnologie geführt. DMG MORI ist hier seit 2021 ein fester Partner und hat bereits diverse 5-achsige Fräs und Fräs-Drehmaschinen wie beispielsweise die DMU 125 FD duoBLOCK oder vielseitige Drehzentren wie die NLX 2000 und die Dreh-Fräsmaschine CTX beta 1250 TC installiert. In der Horizontal- und Vertikalbearbeitung hat sich GRANDE-TEK Flow Control ebenfalls für DMG MORI entschieden. Mit der zuletzt angeschafften VERTICAL MATE 85 im Schleifen umfasst der Maschinenpark nun acht Modelle des Innovationsführers.

GRANDE-TEK Flow Control Co., Ltd.
GRANDE-TEK Flow Control Co., Ltd. ist auf die Entwicklung und Herstellung von Ventilen und Durchflussregelungen spezialisiert. Für die Dreh- und Dreh-Fräsbearbeitung kommen unter anderem zwei NLX 2000|500, sowie eine CTX beta 1250 TC zum Einsatz.

Prozessintegration Fräs-Drehen und Dreh-Fräsen  

DMU 75 monoBLOCK & DMU 125 FD duoBLOCK
Für die Fräs- und Fräs-Drehbearbeitung verfügt GRANDE-TEK über zwei DMU 75 monoBLOCK und über eine DMU 125 FD duoBLOCK.

„Mit dem starken Wachstum im Inland und der Erschließung von High-End-Märkten steigen auch die Anforderungen an die Produktqualität“, beurteilt Feng Junliang, stellvertretender Geschäftsführer von GRANDE-TEK Flow Control, die geschäftliche Entwicklung und die Auswirkungen auf die Fertigung. „Unsere Herausforderung besteht also darin, die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen.

Wir optimieren unsere Fertigungsprozesse kontinuierlich, um höhere Genauigkeiten zu erzielen und die anspruchsvollen Werkstücke effizienter herzustellen.“ Nur eine wirtschaftliche Produktion sei in einem hart umkämpften Wachstumsmarkt langfristig wettbewerbsfähig. Er weiß um die hohe Bedeutung von Fertigungstechnologien in diesem Zusammenhang: „Die Herstellung von Ventilen steht und fällt mit leistungsfähigen und zuverlässigen Werkzeugmaschinen. Hier setzen wir insbesondere auf DMG MORI Fräs-Dreh- und Dreh-Fräs-Maschinen.“

In DMG MORI hat GRANDE-TEK Flow Control 2021 einen kompetenten und erfahrenen Partner gefunden, der CNC-Technologie liefert, die eine konstante Präzision und maximale Zuverlässigkeit sichert. Ganzheitlich durchdachte Fertigungsprozesse sind ebenfalls ein wesentlicher Teil des Portfolios.»

Für Feng Junliang sind dies entscheidende Kriterien, denn nach 20 Jahren Erfahrung in der Durchflussregelungstechnik kennt sich GRANDE-TEK Flow Control mit diesen Faktoren bestens aus: „Deshalb legen wir Wert auf konsequente technologische Innovation und Investitionen in gewinnbringende Fertigungstechnologien.“ Insbesondere während der instabilen wirtschaftlichen Lage in den vergangenen Jahren habe GRANDE-TEK Flow Control die Gelegenheit genutzt, das Know-How in der Fertigungstechnologie auszubauen – mit Hilfe von DMG MORI.

Feng Junliang
Feng Junliang,  Stellvertretender Geschäftsführer,  GRANDE-TEK Flow Control

Dank der Fräs- Dreh- und Dreh- Fräsmaschinen von DMG MORI konnten wir die Bearbeitungszeit um 20 Prozent verringern und die Qualität von 0,03 auf bis zu 0,01 mm verbessern.

Feng Junliang, Stellvertretender Geschäftsführer, GRANDE-TEK Flow Control

Werkzeugmaschinen für jede Anwendung 5-Achs-Simultanfräsen, 6-seitiges Dreh-Fräsen und Schleifen: 

Eine für Feng Junliang entscheidende Eigenschaft von DMG MORI ist die Konzentration auf fortschrittliche Fertigungskonzepte: „Wie kein anderer vereint der Werkzeugmaschinenhersteller innovative und effiziente Bearbeitungstechnologien mit einer nachhaltigen Orientierung.“ Hinzu komme die reibungslose und angenehme Zusammenarbeit. Diese spiegelt sich in den seit 2021 installierten Werkzeugmaschinen wider: Es begann mit den 5-Achs-Simultanbearbeitungszentren DMU 95 monoBLOCK und DMU 75 monoBLOCK sowie dem horizontalen Bearbeitungszentrum NHC 6300 und dem Drehzentrum NLX 2000. Ein weiteres 5-achsiges und ein vertikales Bearbeitungszentrum folgten 2022 mit der DMU 125 FD duoBLOCK und der NVX 5100. Darüber hinaus wurde für die 6-seitige Komplettbearbeitung eine CTX beta 1250 TC installiert. 2023 hat GRANDE-TEK Flow Control das breite Maschinenspektrum mit einer VERTICAL MATE 85 im Schleifbereich abgerundet. Feng Junliang ist beeindruckt von der einfachen Handhabung der Maschinen und ergänzt: „Gegenwärtig wird die Endbearbeitung aller unserer Teile von DMG MORI Werkzeugmaschinen durchgeführt.“

Prozessintegration: 20 Prozent höhere Bearbeitungseffizienz und 50 Prozent mehr Gut-Teile  

GRANDE-TEK
GRANDE-TEK fertigt solche hochpräzisen Bauteile und Komponenten für Ventile und Durchflussregelungen.

Durch den vielseitigen Maschinenpark integriert GRANDE-TEK Flow Control heute alle entscheidenden Bearbeitungstechnologien auf kleinstem Raum – teilweise auch in einem Arbeitsraum, wie das Beispiel der CTX beta 1250 TC zeigt. Dies erlaubt eine hochpräzise und effiziente Fertigung unterschiedlichster Komponenten. „Am Beispiel des GPF-Ventils wurde die Bearbeitungszeit um 20 Prozent verbessert, die Teilegenauigkeit von 0,03 mm auf 0,01 bis 0,02 mm verbessert und die Gut-Teil-Quote um 50 Prozent gesteigert“, fasst Feng Junliang die Optimierung zusammen. „Ich glaube, dass dies eng mit der Leistung von Werkzeugmaschinen und der Prozessintegration zusammenhängt.“ Prozessintegration bedeutet, Werkzeugmaschinen, Technologien, Benutzer, Automatisierung und Digitalisierung zu kombinieren. Es geht darum, die Integration von Bearbeitungstechnologien zu verbessern, die Komplexität deutlich zu reduzieren und richtige Entscheidungen zu treffen. Die Zeit der Produktionsplanung muss effektiv verkürzt werden. Gleichzeitig müssen die Flexibilität, Auslastung und Effektivität erhöht werden. Feng Junliang sieht diese Ziele erreicht: „Durch die Prozessintegration mit Werkzeugmaschinen von DMG MORI kann die Produktion von GPF-Ventilen in einer Aufspannung statt zuvor in mehreren abgeschlossen werden. Die Produktion ist schneller, die Genauigkeit der Teile ist höher und die Ausbeute wird durch die Reduzierung der Rüstvorgänge erheblich verbessert.“

GRANDE-TEK Flow Control und DMG MORI haben eine gemeinsame Philosophie: Das Ziel besteht darin, Kunden zu befähigen, mit innovativen und ganzheitlichen Konzepten effizienter und ressourcenschonender zu arbeiten. „Es ist eine Win-Win-Situation. Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Zusammenarbeit fortsetzen“, so Feng Junliang. „Unser Interesse gilt zukunftsorientierten Fertigungslösungen wie automatisierte Produktionslinien und digitale Managementsysteme oder den ULTRASONIC- und LASERTEC-Maschinen.“

GRANDE-TEK FLOW CONTROL CO., LTD.
Industrial Zone of Yunhe District,
Fuyang Road, Cangzhou,
Hebei, China
www.grandetekvalve.com


Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner zu allen Themen rund um die DMG MORI Fachpresse.